WANDERN.
Im sonnigen Süden.

KANUFAHREN.
Im sonnigen Süden.

Wildwechsel

Weißt Du, wie ein Fasan ruft oder eine Stockente? Drück auf den Knopf und Du hörst es. Im Schaukasten kannst Du diese und andere Wildtiere auch genau betrachten. Ausgehend von der Mostpresse in der Dorfmitte erkunden wir die Lebensräume heimischer Wildtiere – Wiese, Feld und Wald.

Schau, ein ganz ausgetretener Pfad, hier war schon jemand vor uns. Das waren aber keine menschlichen Wanderer. Hier ist ein Wildwechsel, Du kannst deutlich die Abdrücke der Hufe sehen, die die Rehe hinterlassen haben.

Am Teich packen wir die Becherlupen aus und schon haben wir einige Kaulquappen erbeutet. Lustig sehen sie aus mit dem runden Körper und dem kleinen Schwänzchen. Keine Angst vor dem Wasserfloh – er beißt nicht, das winzige Tierchen ist eigentlich ein Krebs. Schnell zurück ins Wasser mit ihnen, wir müssen einer Libelle nach, die uns mit ihrer Farbenpracht überrascht.

Nun begeben wir uns auf Spurensuche – Hase, Reh, Fuchs, Marder, Dachs, alle Spuren finden wir neben einer Sandgrube. Wie weit kannst Du springen? Wie eine Waldmaus, wie ein Eichhörnchen oder gar wie ein Hase?

Trainiere auch Dein Gehör. Mit verbundenen Augen musst Du Deine Freunde mit einer Wasserpistole treffen, wenn sie ganz leise versuchen, an Dich ran zu kommen.

Plötzlich steht vor uns eine riesengroße Waldameise. Sie erklärt uns das Leben ihrer Artgenossen.
Wenn wir ganz leise sind, können wir vielleicht auf einem Hochstand Wildtiere beobachten. Auf jeden Fall erfährst Du eine Menge über ihre Lebensgewohnheiten und ihr Lieblingsfressen.

 


Kontakt
office@naturpark-raab.at oder +43 3329 48453