KANUFAHREN.
Im sonnigen Süden.

Projekt BioDiTOUR

 

Das Projekt BioDiTOUR ist ein gemeinsames Interreg-Projekt von Österreich und Slowenien. Die voraussichtliche Laufzeit ist von 01.05.2020 bis 30.04.2022 und wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programmes für grenzüberschreitende Zusammenarbeit Interreg V-A Slowenien-Österreich mitfinanziert.

Unsere Projektpartner sind:

 

  • Raziskovalno Izobrazevalno Sredisce (RIS)
     

  • Obcina Kidricevo
     

  • Stadtgemeinde Deutschlandsberg
     

  • Energieagentur Weststeiermark (eaw)

 

Über das Projekt

Das BioDiTOUR Projekt basiert auf der Suche nach Einklang zwischen der Erhaltung der Biodiversität im grenzüberschreitenden Gebiet und Förderung der Entwicklung seiner wertvollsten Güter, d. h. natürliche Vorzüge, was zu den Schlüsselherausforderungen des Programmgebietes gehört.

Die Biodiversität auf gesamteuropäischer Ebene wird von Pflanzen-Fremdlingen (=Neophyten), gebietsfremden invasiven Arten, die sich den Weg in die Habitate bahnen und die Biodiversität ärmer machen, bedroht. Um die ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Schäden der Neophyten zu vermeiden, zeichnet das Projekt die Wege der Neophyten-Bekämpfung und Erhaltung der Habitate auf grenzüberschreitender Ebene.

Valorisierung der Biodiversität für die Entwicklung des gesellschafts- und umweltfreundlichen nachhaltigen Tourismus wird durch die Entwicklung der grenzüberschreitenden Produkte des aktiven und Bildungstourismus erreicht. Den Besucher wollen wir motivieren, dass er sich abseits ausgetretener Pfade begibt und neu gestaltete grüne Standorte der grenzüberschreitenden Region besucht. Der Projektansatz ist innovativ gerade in seiner Orientierung zum Publikum, sei es zur lokalen Gemeinschaft oder zu den touristischen Besuchern, der Schwerpunkt liegt auf der Informierung und der Bewusstseinsbildung.

Die innovativen Projektaktivitäten, beginnend mit der Forschungs-, Implementierungs- und Informationsrolle der Neophytenakademie, die Erschließung der touristisch-informativen Infrastruktur (BioDiTOUR-Punkte), die den Besucher zu den natürlichen Gegebenheiten lenken werden und über die Bedrohung der gebietsfremden invasiven Arten belehren werden, und nicht letztendlich die Entwicklung der touristischen Produkte und Dienstleistungen erhöhen die Lebensqualität der lokalen Gemeinschaft, sichern gesellschaftlichen und ökonomischen Vorteile ab, und, unterstützt von geeigneten Promotions- und Informationsinstrumenten, generieren touristischen Mehrwert im Programmgebiet, erhöhen die Erkennbarkeit der Region und sind, was am wichtigsten ist, für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Termine 2021: 

25.02.2021 Online - Partnertreffen

19.03.2021 Online - Eröffnungsveranstaltung

26.03.2021 Wissenschaftskonferenz

04.06.2021 Pflegeeinsatz Neumarkt/Raab - Fischaufstieg

23.06.2021 Pflegeeinsatz Mogersdorf

11.09.2021 Workshop zum Thema Neophyten mit Peter Köck (EAW)

20.09.2021 Workshop zum Thema Neophyten für organisierte Gruppen verschoben auf 13.10.2021


Kontakt
office@naturpark-raab.at oder +43 3329 48453

Kontakt

Naturpark Raab

Kirchenstraße 4
8380 Jennersdorf

Telefon: +43 3329 48453
E-Mail: office@naturpark-raab.at