WANDERN.
Im sonnigen Süden.

KANUFAHREN.
Im sonnigen Süden.

Flora & Fauna

Der Naturpark Raab-Örség-Goričko ist einer von sechs Naturparken im Burgenland und der einzige trilaterale Naturpark in ganz Europa.

Naturparke sind durch traditionelle landwirtschaftliche Bewirtschaftung entstandene Gebiete, die besonders wertvolle, charakteristische Landschaftsräume beinhalten. Diese sollen geschützt und erhalten werden und bieten sich gleichzeitig zur Umweltbildung und Erholung an. In einem Naturpark ist der Schutz der Landschaft ebenso ein Schwerpunkt, wie das Schaffen von Erholungsmöglichkeiten und Bildungsangeboten und die Förderung der nachhaltigen Regionalentwicklung.

Der Naturpark Raab wurde 1998 gegründet und hat eine Größe von 14.743 ha.

Bei den Naturparkgemeinden handelt es sich um Jennersdorf, Minihof-Liebau, Mogersdorf, Mühlgraben, Neuhaus a. Klausenbach, St. Martin a. d. Raab, Weichselbaum.

Bei den charakteristischen wertvollen Lebensräumen im Naturpark handelt es sich um Auwälder, Flüsse und Feuchtlebensräume, Heckenlandschaften und Streuobstwiesen.

Natürlich.

… kann man in der Region Jennersdorf viel unternehmen – und das zu jeder Jahreszeit. Zum Beispiel eine Wanderung auf den geschichtsträchtigen Schlößlberg in Mogersdorf, Radfahren auf der Paradiesroute entlang der Raab oder einen Sprung ins kristallklare Wasser des Badesees Königsdorf.

Zu den Aktivitäten der Region Jennersdorf 

Kontakt

Naturpark Raab

Kirchenstraße 4
8380 Jennersdorf

Telefon: +43 3329 48453
E-Mail: office@naturpark-raab.at