jOPERA jennersdorf festivalsommer

VON DEN ANFÄNGEN BIS ZUR GEGENWART

OPER in ihrer umfassenden Komplexität ist die wohl am schwierigsten zu realisierende Kunstgattung überhaupt. Musik, Tanz und Sprache, Malerei und Kostümbildung, Licht und Bühnenbild gehen eine Symbiose ein, welcher Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach als Aufführungsstätte von Opern das ideale Ambiente bietet.

2003 gaben viele Musikenthusiasten nach einer erfolgreichen konzertanten Aufführung von Mozarts „Zauberflöte“ der Fortführung von Opernaufführungen im äußersten Winkel des südlichen Burgenlandes kaum eine Chance. Sie wurden eines Besseren belehrt:

  • 2004 folgte Donizetti´s „L’elisir d’amore“
  • 2005 Mozart’s „Don Giovanni“
  • 2006 mit Beethoven’s „Fidelio“ hat sich J:opera Jennersdorf unter den alljährlichen Opernfestspielen Österreichs an exponierter Stelle etabliert.
  • 2007 folgten „Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai
  • 2008 „Zar und Zimmermann“ von Albert Lortzing wurde die Erfolgsserie fortgeführt und bestätigt.
  • 2009 erfolgte auf Schloss Tabor ein großzügiger Umbau, der die Opernbühne, den Orchestergraben sowie die Erweiterung der Besuchertribüne auf 820 Sitzplätze umfasste. Im Haydn-Jahr 2009 wurde „Die Welt auf dem Mond“ gespielt.
  • 2010 gelangte Bedrich Smetanas „Die verkaufte Braut“ zur Aufführung
  • 2011 begeisterte W.A. Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ unter der Regie des Intendanten Dietmar Kerschbaum
  • 2012 wurde Albert Lortzings „Der Wildschütz“
  • 2013 Engelbert Humperdinks „Hänsel und Gretel“ 
  • 2014 Wolfgang Amadeus Mozart´s „Die Hochzeit des Figaro“
  • 2015 Carl Maria Weber´s romantische Oper „Der Freischütz“ 
  • 2016 Johann Strauss´Operette „Die Fledermaus“ und
  • 2017 Georges Bizet „Carmen“aufgeführt.

Die Maxime von jOPERA jennersdorf festivalsommer lautet nach wie vor: höchster musikalischer Qualitätsanspruch ohne elektroakustische Verzerrung, verständnisvolle und damit publikumswirksame Regiekunst sowie professionelle Vermarktung.

jOPERA jennersdorf festivalsommer freut sich auf das Festivaljahr 2018 und präsentiert Ihnen
die Opera Buffa:

„Der Barbier von Sevilla“

Premiere: 02. August 2018

Weitere Termine:

  • 04. August 2018
  • 05. August 2018
  • 08. August 2018
  • 10. August 2018
  • 11. August 2018
  • 12. August 2018

Vorstellungsbeginn: jeweils 20 Uhr

Kontaktadresse
jOPERA Festivalbüro
Schloss Tabor
Taborstraße 3
8385 Neuhaus
Kontakt
Tel.  03329/43037
Fax. [FAX]
Website: www.jopera.at
E-Mail: office@jopera.at
Öffnungszeiten
September – Mai
Montag – Freitag
9.00 Uhr – 12.00 UhrJuni-August
Montag – Freitag 8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Passende Unterkünfte

KRAINZ RESORT: Vital Hotel Krainz
Jetzt reservieren
    KRAINZ RESORT: Vital Hotel Krainz

    8282 Loipersdorf, Henndorf – Therme 2

    €69,00 Durchschnitt / Nacht

    Ferienhaus am Dreiländereck
    Jetzt reservieren
      Ferienhaus am Dreiländereck

      Minihof-Liebau 53, 8384, Minihof-Liebau

      €23,00 Durchschnitt / Nacht

      Weinbergstöckl Gombotz
      Jetzt reservieren
        Weinbergstöckl Gombotz

        Romischeck 13, 8385, Neuhaus am Klausenbach

        €50,00 Durchschnitt / Nacht

        Klausenbachhof
        Jetzt reservieren
            Klausenbachhof

            Bachstraße 20, 8385, Neuhaus am Klausenbach

            €58,00 Durchschnitt / Nacht

            Gasthaus-Pension Mertschnigg
            Jetzt reservieren
                Gasthaus-Pension Mertschnigg

                Bonisdorf 1, 8385, Neuhaus am Klausenbach

                €25,00 Durchschnitt / Nacht

                Gästehaus Ruck
                Jetzt reservieren
                  Gästehaus Ruck

                  Altenhof 8, 8385, Neuhaus am Klausenbach

                  €67,20 Durchschnitt / Nacht

                  Pferdehof Pfaffenriegel - Ferienwohnungen Ludwig
                  Jetzt reservieren
                    Pferdehof Pfaffenriegel – Ferienwohnungen Ludwig

                    Panoramastraße 33, 8385, Neuhaus am Klausenbach

                    €60,00 Durchschnitt / Nacht

                    Gasthof "Zum Hendlwirt"
                    Jetzt reservieren
                      Gasthof „Zum Hendlwirt“

                      Kalch 20, 8385, Neuhaus am Klausenbach

                      €30,00 Durchschnitt / Nacht